Programm 2020

Fr

15.05.2020

Lizz Wright | Opening Act: Anton-Kölz-Quintett

VVK: 26,40 EUR (MG: 22,00 EUR) | AK: 28,00 EUR (MG: 24,00 EUR) Tickets kaufen

Ort: Alte Stallhalle Rottweil
Zeit: Beginn: 20.30 Uhr; Einlass 19.30 Uhr
Bestuhlung: teilbestuhlt

Lizz Wright

Ihre Musik und ihre Stimme berührt mit viel echter Herzenswärme und einer überraschenden Tiefe, sie macht manchmal sprachlos und noch häufiger ganz einfach glücklich: Lizz Wright begeistert mit ihrer einzigartigen Bühnenpräsenz ein weltweites Publikum! 1980 geboren, wuchs sie als Tochter eines Predigers in Hahira, Georgia auf und genoss dort ihren ersten Gesangsunterricht - inmitten ihrer Kirchengemeinde. Kein Wunder also, dass sich auch heute noch viel Gospel und Blues in ihrer ansonsten jazzigen Songs findet!

Nach ihrem Studium in New York und Atlanta veröffentlichte sie bereits mit 23 Jahren ihr fulminantes Debütalbum 'Salt' (VÖ 2003), und gewann mit ihrer einzigartigen Melange verschiedenster Stile über Nacht die Herzen ihrer Fans. Charmant singt sie sich von Pop zu Broadway, Folk, Gospel und Latin und beeindruckt dabei immer mit ihrer außergewöhnlichen Stimme. Erleben Sie diese einmalige Künstlerin bei einem Jazz-Abend mit viel Herz… und Soul!

Video-Links:
www.youtube.com/watch?v=YhjUooFNt7k
www.youtube.com/watch?v=38mjw81spec

Internet:
https://lizzwright.net

 

 

Opening Act: Anton - Kölz- Quintett - "Trossingen meets Rottweil"

Das Anton-Kölz-Quintett bedient sich verschiedener Rhythmen der Weltmusik, der Jazz- und Popmusik und schließt sie in einer auf europäischen Tradition fußenden Harmonik ein. Die beiden Protagonisten Matthias Anton, er unterrichtet Saxofon an der Musikhochschule Trossingen, und Hans-Günther Kölz, Akkordeon-Ikone des Trossinger Hohner Konservatoriums werden durch eine illustre Rhythmus Sektion komplettiert: Der Trossinger Musiklehrer Thomas Förster am Piano, Jazz-Urgestein Arpi Ketterl aus Tuttlingen am Bass und Frank Denzinger am Schlagzeug.

Das Quintett besticht durch harmonisches Zusammenspiel und grenzenlose Spielfreude. Neben Eigenkompositionen sind auch Werke von Astor Piazzolla und Toots Thielemanns zu hören. Die ungewöhnliche Kombination aus Saxofon und Akkordeon und deren Zusammenklang ist gleichermaßen einzigartig, und wird durch den Einsatz der Bassklarinette noch verstärkt. Die ansteckende Energie und die Spontaneität machen das Anton-Kölz-Quintetts ebenso aus wie die Sensibilität des Zusammenspiels. Außerordentliche solistische Leistungen beweisen das hohe Niveau der Band.

Internet:
www.matthiasanton.de
www.koelz-music.de
www.pianist-foerster.de

Weitere Konzerte sind in Planung!

http://www.jazzfest-rottweil.de/