Informationen

Aktuelle Infos und News zum Jazzfest Rottweil und zu den (bereits erworbenen) Tickets:

Nachdem der erste Schrecken über die aufgrund der Corona-Krise erzwungene Absage des Jazzfest Rottweil 2020 einigermaßen verdaut ist, blicken wir bereits in die Zukunft. Wir bemühen uns, das Programm für 2021 zu übernehmen, soweit es uns möglich ist. Wir haben die Verhandlungen mit den Künstlern und Agenturen bereits aufgenommen, der erste definitive Termin steht bereits (s.u.) und andere haben sich schon sehr positiv geäußert! Über alle Entwicklungen erfahren Sie sowohl hier auf unserer Webseite, als auch über all unsere anderen Kanäle alles umgehend und aktuell.

Die bereits erworbenen Tickets für die einzelnen Veranstaltungen können direkt auf die verschobenen Termine im Rahmen des Jazzfest Rottweil 2021 übertragen werden. Das Ticket bleibt damit gültig für die entsprechende Veranstaltung und das neue Datum im nächsten Jahr.

Konkret bestätigt ist bereits aktuell:

Jazz in Town 2020: 12. September 2020
Thomas Quasthoff und Band: 06. Mai 2021
Avery Sunshine | Ida Nielsen & the Funkbots: 07. Mai 2021

Rücknahme des Tickets mit Erstattung des Kaufpreises:

Jedes Jazzfest-Ticket kann ab 20. April an der entsprechenden Vorverkaufsstelle bzw. über das entsprechende Ticketsystem zurückgenommen werden. Der Betrag wird - im Regelfall abzüglich der Gebühren - dort zu den angebotenen Konditionen und Möglichkeiten direkt zurückerstattet.

Spende des Ticketpreises:

Gerne können Sie auf die Rückerstattung Ihrer bereits erworbenen Tickets verzichten und der Ticketpreis an den Jazzfest Rottweil e. V. spenden. Jegliche Hilfe und Unterstützung tut uns aktuell sehr gut, und Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag, die zukünftige Arbeit und Durchführung des Jazzfests zu sichern. Alle Künstler, Helfer, Mitarbeiter sowie das gesamte große, mit dem Jazzfest in Verbindung stehende Team und unser tolles Publikum freuen sich sehr über die Absicherung und Fortführung des Jazzfests.

Wichtiger Hinweis:

Alle diese Möglichkeiten können aus organisatorischen Gründen erst ab 20. April 2020 in Anspruch genommen werden.

Wir danken für Ihre Geduld und Ihr Verständnis!

Di

12.05.2020

Sebastian Studnitzky | David Helbock Trio

VVK: 26,40 EUR (MG: 22,00 EUR) | AK: 28,00 EUR (MG: 24,00 EUR) abgesagt

Ort: Alte Stallhalle Rottweil
Zeit: Beginn: 20.30 Uhr; Einlass 19.30 Uhr
Bestuhlung: teilbestuhlt

Sebastian Studnitzky - KY solo

KY solo ist eine faszinierende Reise durch den Klangkosmos des Multiinstrumentalisten Sebastian Studnitzky. Sein virtuoses Spiel an Trompete und Klavier steht ganz im Dienst der gefühlvollen Kompositionen die sich jenseits gängiger Genres bewegen und so völlig zeitlos wirken. Die Elektronik unterstützt die musikalische Reise dezent und in einer organischen Weise, dass sie wie ein zusätzliches Instrument eingewoben wird. Intensiv ist diese eklektische Musik, in der feinste Zutaten gänzlich uneitel eingesetzt werden.

Sebastian Studnitzky ist ein einzigartiger Musiker, dessen elegante musikalische Genrewanderung stilprägend ist und mehrfach preisgekrönt wurde. Neben der Ehrung durch den ECHO Jazz, kann Studnitzky weltweite Zusammenarbeit und Erfahrung mit akustischen wie elektronischen Top-Musikern vorweisen. Zudem schreibt er auch für klassische Orchester und unterrichtet als Professor an den Hochschulen in Berlin und Dresden. Diese unbändige Schaffenskraft wird in seinem Solo Projekt destilliert und musikalisch auf den Punkt gebracht.

Internet:
www.ky-music.com

Video-Link:
www.youtube.com/watch?time_continue=20&v=vBS3cr9ZqZ0&feature=emb_logo

 

David Helbock's Random Control- from Brubeck to Zawinul

Mehr als zwei Dutzend Instrumente auf der Bühne, aber nur drei Musiker: David Helbock beschränkt sich weitgehend auf solche mit Tasten. Vogelwild die beiden unter anderem Bläser. Johannes Bär ist fürs Blech zuständig, von Trompete über Bassflügelhorn bis zu hin zu Alphorn und Tuba. Andreas Broger spielt die Holzblasinstrumente: Saxophone, Klarinetten, Flöte.

Für das aktuelle Live-Programm hat sich Helbock bei seinen Lieblingsjazzpianisten bedient und immer deren bekanntestes Stück arrangiert. So erklingen spannende, groovige neue Versionen von Watermelon Man (Herbie Hancock) oder Bolivia (Cedar Walton) aber auch ruhige, die Seele ansprechende Stücke wie My Song (Keith Jarrett) und viele andere.

Über die Jahre hat sich ein ganz eigenständiger Bandsound entwickelt und egal was dieses Act Music Trio als Ausgangsmaterial wählt, es klingt immer wie Random Control - eine Achterbahnfahrt der Gefühle - Musik fürs Ohr und Spannendes fürs Auge oder wie Roland Spiegel vom Bayerischen Rundfunk schon vor vielen Jahren treffend formulierte: "Ich halte diesen Musiker mit dem Strickkäppi für einen der besonders aufregenden des jungen Jazz aus Europa. Wenn David Helbock spielt, erlebt man Neues. Und es ist nie verkopfte Musik – sondern eine, die den Kopf und den Körper mitreißt."

Line-up: 
David Helbock (p, elec, perc), Johannes Bär (tp, flgh, sousaph, tub, alph, beatbox, didg, elec, perc), Andreas Broger (sax, cl, basscl, fl, perc)

Internet:
www.davidhelbock.com

Video-Link:
www.youtube.com/channel/UCsVuV4UDXSc3puil2-9vJIQ

Line-up:

 

David Helbock(p, elec, perc)

Johannes Bär(tp, flgh, sousaph, tub, alph, beatbox, didg, elec, perc)

Andreas Broger(sax, cl, basscl, fl, perc)

http://www.jazzfest-rottweil.de/